Hallenbad Braunau - BWT Best Water Technology 

Hallenbad Braunau

1.3.2011 9:00   Mondsee

Wohlfühloase und Erlebniswelt in einem

 

Das 2009 und 2010 generalsanierte Hallenbad in Braunau bietet seinen Besuchern ein umfangreiches Sport- und Erholungsangebot. Ein 25 Meter langes Sportbecken, das mit Behinderteneinstieg, Sprudelliegen für 4 Personen und Massagedüsen für 3 Personen ausgestattet ist, lässt das Herz eines jeden Sportbegeisterten höher schlagen. Im Nichtschwimmer sorgt eine rote Rutsche für Begeisterung bei allen jungen und junggebliebenen Gästen. Für die ganz kleinen Besucher steht ein Planschbecken mit Piratenschiff, Rutsche und Kippeimer sowie einer Schatzkiste und lustigen Spritztieren zur Verfügung.

 

Eine großzügig gestaltete Saunalandschaft mit Außen-, Finn-, Bio- und Dampfsauna sowie ein Aroma-Dampfbad und eine Infrarotkabine runden das Angebot für alle Erholungssuchenden perfekt ab.

 

Unbegrenztes Schwimmvergnügen mit Wasseraufbereitung von BWT

 

Bei der Generalsanierung wurde auch besonderes Augenmerk auf eine adäquate, energieeffiziente Wasseraufbereitung gelegt, die unbeschwertes Badevergnügen für die Gäste gewährleisten soll. Die Betreiber des Hallenbades setzten dabei auf die Experten von BWT, Europas führendem Wassertechnologie-Unternehmen.

 

BWT verwendete bei der Wasseraufbereitung modernste Technik: Durch einen elektrischen Schalt-schrank mit Touch Panel kann die gesamte Anlage vollautomatisch gesteuert werden. Die Verfah-renskombination Flockung, Filtration (Mehrschichtfilter), Teilozonung und Desinfektion garantiert höchste Hygienesicherheit für Gäste und Schwimmbadbetreiber in allen Becken. Die Umwälzleistung der gesamten Anlage beträgt 280 m3/h, bei einer Filtergeschwindigkeit von 37 m/h pro Filter.

 

Ein Teil des Badewassers wird mittels Ozon aufbereitet, das hervorragend gegen Bakterien, Viren und Pilze wirkt – selbst chlorresistente Krankheitserreger können sich im Wasserkreislauf nicht mehr anreichern. Das hierfür benötigte Ozon wird direkt vor Ort mit Hilfe eines kompakt gebauten BWT Ozonerzeuger produziert. In einem nachgeschalteten Reaktionsbehälter erhält das Wasser die erforderliche Reaktionszeit für die vollständige Ozoneinwirkung und Ozonausnutzung. Mit Hilfe eines Aktivkohlefilters werden, vor Rückführung des Wassers in das Schwimmbecken, ungelöste Verunreinigungen zurück gehalten und eventuell noch vorhandenes Restozon in Sauerstoff umgewandelt. Die Badewasserdesinfektion erfolgt über eine Chlorgas-Dosieranlage und die Badewassererwärmung im Teilstrom über einen Wärmetauscher.

 

Besonderer Wert wurde bei der Ausführung der Badewasseraufbereitung von den BWT Schwimm-badexperten auch auf höchste Energieeffizienz gelegt. Mit einigen Maßnahmen und geringen Investitionsmitteln, wie z.B. der Einbau von Umwälzpumpen mit wassergekühlten Motoren, mit Frequenzumformern ausgerüstete Pumpen oder die Reduzierung der Umwälzleistung unter Zugrundelegung der ÖNORM M 6212, konnte ein energieeffizienter Betrieb garantiert werden.

 

Der Ausführung der Badewasseraufbereitung wurden alle relevanten Normen und Verordnungen, wie z.B. die ÖNORM M 6216, M 5879-2, das Bäderhygienegesetz sowie die EN Normen zugrunde gelegt.

 

 

Pressebilder

 

 

BWT war ausführender Wassertechno-logie-Experte bei der Generalsanierung der Badeanlage in Braunau.